Sie sind hier:  Home  Gymnastik Wohlfühl-Gymnastik für Männer
Print this Document   Contact
Freitag, 14.Dezember.2018, 14:28




Wohlfühl-Gymnastik für Männer

Die „bewegten Männer“ beim TV Huntlosen
Wohlfühl-Gymnastik der besonderen Art!

Dateien

Gymnastik im Allgemeinen ... ist ja ganz in Ordnung !
Gymnastik für Männer ... muss das überhaupt sein ?
... und dann auch noch „Wohlfühl“-Gymnastik ... ist das nicht schon grenzwertig ?

Typisch „männliche“ Einstellungen und Äußerungen während der vergangenen Jahre und Jahrzehnte, die sich inzwischen bereits weitgehend selbst überholt haben!
Die Realität stellt sich heute anders dar – deutlich positiver!
Quälende Kraftakte und schmerzende Muskelspiele sind „out“ - sanfter Gesundheitssport liegt voll im Trend!


Seit dem Herbst 2012 befindet sich im Bewegungsangebot des TV Huntlosen auch “Wohlfühl-Gymnastik für Männer“, dessen Premiere am 10. Oktober mit 14 „Wohlfühl-Debütanten“ über die Bühne ging. Inzwischen wuchs die Anzahl der Teilnehmer, die sich auf sanft-intensive Weise „fit und geschmeidig“ halten wollen, auf mehr als 30 (in drei Gruppen) an – in einer Altersspanne von etwa 40 bis 80+ Jahren.
Es wird Wert gelegt auf relativ kleine Gruppen von max. zwölf Personen, um eine individuelle Betreuung gewährleisten zu können!
Grundsätzlicher Inhalt des Gymnastikprogramms
Aus der funktionalen Gymnastik heraus gestaltet sich ein abwechslungsreicher „Gymnastik-Mix“ mit anregenden, belebenden und aufbauenden Übungen aus „Shibashi“, „Pilates“, „Yoga“, Rücken- und Beckenbodenübungen, Wirbelsäulen-Gymnastik, Fuß- und Fingerschulung, durchsetzt mit leichten Lauf- und Lockerungsabschnitten. Einen wichtigen Teil nimmt die „Sturzprophylaxe“ ein mit speziellen, variantenreichen Balance-Übungen mit und ohne Gerät.
Das Ganze wird grundsätzlich keine schweißtreibende Angelegenheit, vielmehr eine angenehme, funktionale und wirkungsvolle „Wohlfühl-Mischung“ aus Konditions-, Koordinations-, Konzentrations- u. Meditationsübungen sowie Muskelfunktions- und Entspannungstraining u. a. mit Anteilen aus Yoga, Pilates u. Shibashi ... Das Ganze läuft ab bei jeweils passender Musikuntermalung. Für jede dieser Veranstaltungen über 90 Minuten wird ein eigenes Programm mit individuellem Übungsschwerpunkt entwickelt!
„Spaß an der Sache haben!“
Der Durchführende, Helmut Gesierich, setzte seine Grundidee von dieser Art der Gymnastik im Jahre 2000 in 63834 Sulzbach am Main (b. Aschaffenburg/Bayern) mit anfangs nur fünf Männern in Bewegung (damaliger Originalton: „Gymnastik ist doch nur etwas für Frauen und Kinder!“). Binnen kurzem jedoch wuchs die Anzahl der Mitmacher, auch aus den Reihen der „Anfangsskeptiker“, derart an, dass mehrere Gymnastikgruppen etabliert werden mussten.
Gesierichs Devise seit Anbeginn: „Hauptsache ist, die Männer fühlen sich wohl und haben Spaß an der Sache!“ Bei der Durchführung seiner Übungen findet ausschließlich Kleingerät Verwendung, nach dem Motto: „Mit kleinen Dingen Großes bewirken!“ Es sind in der Tat Kleinigkeiten, u.a. Tennisball, Seil, Igelball, Theraband, Luftballon, die es dem Teilnehmer ermöglichen, ganz locker auch zuhause „im stillen Kämmerlein“ alle präsentierten und empfohlenen Übungen nachzuvollziehen. Man braucht dafür nicht unbedingt Sporthallengerät!!!

Hinweis/Ankündigung:
Am Mittwoch, 10. Mai startet ein neuer Durchgang „Wohlfühl-Gymnastik für Männer“ mit 10 Veranstaltungen zu je 90 Minuten.
>>> Für nähere Information rund um diese Gymnastik steht Helmut Gesierich stets gerne zur Verfügung: E-Mail: reportero@web.de sowie Tel: 04487 / 9982909

Helmut Gesierich (Jahrg. 1944), der im März 2012 aus familiären Gründen den Ortswechsel vom Süden in den Norden vornahm, hält sich durch regelmäßigen Besuch von Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen der Sportverbände stets „auf dem Laufenden“. Er verfügt aktuell über zwei Übungsleiter-Lizenzen:
C - „Breitensport“ sowie B - „Sport mit Älteren“.
In früheren Jahren war G. übrigens auch als Trainer und Übungsleiter für Tischtennis, Schwimmen und Kunstradfahren tätig - jeweils im Rahmen des Leistungssports!


Im Rahmen der „Sturzprophylaxe“ wird ein Fußparcours u.a. auf Tauen und Seilen barfuß passiert, während gleichzeitig ein Tennisball auf einem Speckbrett bei ausgetrecktem Arm zu balancieren ist. Ein Übungsteil, der volle Konzentration des Teilnehmers verlangt. Keine leichte Arbeit – aber, macht Spaß!

„Igelball-Massage“ für die Füße nach ganz individuellem Empfinden !

alle Fotos von Manfred Schröder